Makedonien – Vom Adlerhorst zum Weltreich

Informationen über Mazedonien

Makedon.eu - Informationen rund um Makedonien. Wir veröffentlichen Informationen die mit Makedonien in Zusammenhang stehen. Neben Länderinformationen zur Republik Makedonien (D: Mazedonien), finden Sie zahlreiche Artikel zur Geschichte, Kultur, Sprache, Religion, Politik und der Wirtschaft Makedoniens. Wichtige Kontaktdaten wie etwa Konsulate und Botschaften der Republik Makedonien stellen wir Ihnen ebenfalls zur Verfügung.

Makedonien – Vom Adlerhorst zum Weltreich - Informationen über Mazedonien

Das antike makedonisches Alphabet

Das antike makedonische Alphabet

antikes makedonisches Alphabet von 800 vor Cristus bis 864 nach Christus

antikes makedonisches Alphabet von 800 vor Cristus bis 864 nach Christus

Das antike makedonische Alphabet fand überregionale Verwendung von ca. 800 v.Chr. bis 864 n.Chr. wo es dann durch die von Kyrill & Method entwickelte Glagoliza ersetzt wurde. Seit ca. 1000 n.Chr. wird das moderne makedonische Alphabet genutzt; bekannt als das „Kyrillische Alphabet“. Etwas irreführend, da das Alphabet 150 Jahre nach dem Tod Kyrills in Makedonien weiterentwickelt wurde und den Namen „makedonisches Alphabet“ hat. Weiterlesen

Brüssel lobt Makedonien – EU-Fortschrittsbericht Oktober 2012

Lob aus Brüssel für Mazedonien

Im EU-Erweiterungsprozess, setzt Brüssel auf die Republik Makedonien (D: Mazedonien). Für die EU-Erweiterung zuständig ist gegenwärtig Stefan Füle, der Kommissar traf sich kürzlich mit Makedoniens Ministerpräsidenten Nikola Gruevski, dem er ein Lob aussprach zu den Reformen die das Land bis dato gemacht hat. Aktueller EU-Fortschrittsbericht Weiterlesen

Neue Regelung für Int. Medien

Die Arbeit ausländischer Medien in der Republik Makedonien soll neu geregelt werden. 

Mazedonisches Parlament

Mazedonisches Parlament

Es geht um einen Gesetzentwurf, über den das makedonische Parlament kommende Woche beraten wird. In dem Gesetzentwurf soll die Arbeit ausländischer Medienvertreter neu geregelt werden. Schon im Vorwege sorgt dieser Gesetzentwurf, dessen Inhalt den Medienvertretern noch nicht einmal vorliegt, für Aufsehen. Weiterlesen