Makedonien – Vom Adlerhorst zum Weltreich

Informationen über Mazedonien

Makedon.eu - Informationen rund um Makedonien. Wir veröffentlichen Informationen die mit Makedonien in Zusammenhang stehen. Neben Länderinformationen zur Republik Makedonien (D: Mazedonien), finden Sie zahlreiche Artikel zur Geschichte, Kultur, Sprache, Religion, Politik und der Wirtschaft Makedoniens. Wichtige Kontaktdaten wie etwa Konsulate und Botschaften der Republik Makedonien stellen wir Ihnen ebenfalls zur Verfügung.

Makedonien – Vom Adlerhorst zum Weltreich - Informationen über Mazedonien

Makedonen in Pakistan

Makedonische Krieger des Heeres von Alexander dem Großen von Makedonien verweigerten die Rückkehr in die Heimat und gründeten stattdessen Siedlungen im heutigen Pakistan.

Im Nordosten Pakistans leben Volksgruppen, die sich als Nachfahren der makedonischen Krieger aus der Zeit Alexanders des Großen betrachten. Zu diesen Volksgruppen gehören die Kalasha (Kalash oder auch Kasivo genant) und die Hunzukuc (Hunza oder auch Burushin genannt). Es handelt sich um zwei Volksgruppen, die besonders isoliert am Hindukusch leben und ihre Abstammung auf makedonische Krieger zurückführen.

Royals of Hunza

Royals of Hunza

Im Sommer (11.Juli) 2008 besuchte Prinz Mir Ghazanfar Ali Khan mit seiner Frau Prinzessin Rani Attica von Hunza die Republik Makedonien. Der Prinz und die Prinzessin betrachten sich als legitime und direkte Nachfahren von Alexander dem Großen, entsprechend fiel der Empfang der Königsfamilie in Skopje aus. Die königliche Familie mit ihrer Delegation landete auf dem Flughafen Alexander der Große in Skopje, wo sie wie Staatsgäste empfangen wurden. Bei Ankunft in Makedonien sprach der Prinz Mir Ghazanfar Ali Khan sichtlich bewegt folgende Sätze;

„Dies ist ein historischer Moment für uns und für Makedonien. Wir, die Nachfahren von denen, die an der Seite Alexanders des Großen für die Größe des makedonischen Reiches gekämpft und die gesamte damals bekannte Welt vereinigten, kehren nun nach so langer Zeit zurück nach Makedonien. Es ist uns eine große Ehre, wieder zusammen mit unseren Brüdern zu sein, nachdem wir über 2300 Jahre voneinander getrennt waren.“ 

Royal Family of Hunza visit Republic of Macedonia

Royal Family of Hunza visit Republic of Macedonia

Während des königlichen Aufenthaltes in der Republik Makedonien nahm die königliche Familie an etlichen Feierlichkeiten, die zu Ehren des Königspaares veranstaltet wurden, teil. Die königliche Familie besuchte die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Makedoniens und waren Ehrengäste bei etlichen Kulturveranstaltungen, die zu Ehren der königlichen Familie organisiert wurden.

Prinz Mir Ghazanfar Ali Khan

Prinz Mir Ghazanfar Ali Khan

Prinz Mir Ghazanfar Ali Khan und seine Frau Prinzessin Rani Attica von Hunza präsentierten sich der breiten Öffentlichkeit auch in einigen TV-Sendungen. In diesen wandten sie sich an das makedonische Volk, erklärten ihre tiefe Verbundenheit und verliehen ihrem Wunsch auf Intensivierung der Beziehungen zueinander Ausdruck. Der Prinz war darüber erstaunt, wie sehr sich trotz der langen Trennung voneinander die Bräuche ähneln. Ihm fiel auf, dass viele traditionelle Motive, beispielsweise in der Stickerei auf der Kleidung, die Symbole und Muster auf alten Häusern, die Bauweise vieler Gebäude und die traditionellen Tänze, sich so gleichen, dass er bei einer Gelegenheit sagte: „Wir sind die gleichen, die für 23 Jahrhunderte getrennt waren. “

Royal Family of Hunza visit St. Clement in Macedonia

Royal Family of Hunza visit St. Clement in Macedonia

Die königliche Delegation berichtete bei einer Gelegenheit über die Sorge zu einem Projekt zwischen Pakistan und Griechenland. In den vergangenen Jahren sollen durch Kooperationsprogramme zwischen Pakistan und der hellenischen Republik die Kalash-Täler „hellenisiert“ werden. Griechische Lehrer würden sich vermehrt in der Kalash-Region niederlassen und der Bevölkerung die griechische Kultur und die Geschichte Griechenlands vermitteln. Tatsächlich wurde im Jahre 2005 vom Hellenic AID des hellenischen Außenministeriums ein Kooperationsabkommen initiiert, welches zur Stärkung der kulturellen Bande zwischen Griechenland und Pakistan dient, so die hellenischen Behörden. Offenbar geht es dabei hauptsächlich darum, die makedonischen Stämme der Hindukuschregion zu „missionieren“. Sie sollen sich nicht als Makedonen fühlen, sondern als Hellenen.

Prinzessin Rani Attica von Hunza

Prinzessin Rani Attica von Hunza

Die königliche Familie versichert unterdessen, man habe über 2300 Jahre seine Abstammung nicht vergessen und werde das auch in Zukunft nicht. Der Besuch der königlichen Familie in Makedonien zeigt dies deutlich. Wäre es anders, so wäre man nach Athen gereist und würde sich dem hellenischen Volk zugehörig fühlen, dies ist jedoch nicht der Fall.

 

 


Linguistische Inaugenscheinnahme

Die Hunza-Täler liegen in sehr unzugänglichem Gebiet des Hindukusch. In diesen Tälern konnte sich die Sprache, ein Dialekt der antiken Makedonen, bis heute nahezu unverändert erhalten. Unter den Linguisten herrscht seit langem Uneinigkeit über die Zugehörigkeit der in diesen Tälern gesprochenen Sprache. Es handelt sich dabei um das Burushaski und das Kalasha (Kalash, Kâsv’o,  Kâsi’o,  Kasivo). 

Schon bei den Namen dieser Sprachen fallen einem sofort die makedonischen Endungen -ski-, -vo-, -sha- und -io- auf.

Die Sprache der Kalasha (Ka.) ist eine makedonische Sprache (MK). 

1. D: Nase -Ka: Nast – MK: Nos
2. D: Zunge – Ka: Jiph – MK: jazik
3. D:Urin – Ka: Mutra – MK: Moc (Dialekt: Mutna)
4. D: Dach  – Ka: Drami – MK: Kaldrmi (Dialekt: pokriv / Krovot)
5. D: Hammer – Ka: Balka – MK: Balka (Dialekt: Cuk )
6. D: Nadel – Ka: Suzhik – MK: Sucuk (Dialekt: Igla )
7. D: Mond – Ka: Mastruk – MK: Mesecina (Dialekt: mesecok/mesecuk )
8. D: Bach – Ka: Patisholi – MK: Patok (Dialekt: Potok, Reka)
9. D: Gold – Ka:  S(z)ue – MK: Zlato
10. D: Wurzel – Ka: Iznos – MK: Iznos (Dialekt: iznosot, koren, iznosi)
11. D: Blumen – Ka: Gamburi – MK: Gamburi (Dialekt: cveke / cvetot / gamburite)
12. D: Reis – Ka: Grinzh -MK: Oriz (Dialekt: rinz, rinaz , rinac, pirinac)
13. D: Tomaten – Ka: Patingel -MK: Patligjan
14. D: Huhn – Ka. Kakawak – MK: Kokoschka (Dialekt: Kavka)
15. D: Mann – Ka. Much- MK: Muz (Dialekt: Maz)
16. D: Frau -Ka: Istizha -MK : Zena
17. D: Vater – Ka: Dada – MK: Tatko (Dialekt: Dedo, Dado)
17. D: Mutter – Ka: Aya (aja) – MK: Majka
18. D: Schwester – Ka: Baba – MK: Sestra (Baba im heutigen Makedonisch für Oma) 19. D: Neu – Ka: Noa – MK: Nov/o/a
20. D: Nass – Ka: Grila– MK: Mokro / Mokrila (G zu K- Lautverschiebung)
21. D: Trocken – Ka: Shushta – MK: Suvo/Susha (Dialekt: Sushta )
22. D: Lang – Ka: Driga – MK: Dolga
23. D: Warm – Ka: Tapala – MK: Toplo
24. D: Drei – Ka: Tre -MK: Tri
25. D: Vier  – Ka: Chao – MK: Cetiri
26. D: Fünf -Ka: Poin – MK: Pet
27. D: Sechs – Ka: Sho – MK: Shest
28. D: Hundert – Ka: Shor – MK: Sto
29. D: Was – Ka: Kia – MK: Koe
30. D: Wo – Ka: Kawa – MK: Kade
31. D: Wenn – Ka: Kayo -MK: Koga
32. D: Alles – Ka: Sao – MK: Se
43. D: Trinken – Ka: Pi – MK: Pie/Pi (Dialekt: Pij )
44. D: Fleich – Ka: Mos – MK: Meso

Das Video zeigt die makedonischen Stämme am Hindukusch (Pakistan)


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*