Makedonien – Vom Adlerhorst zum Weltreich

Informationen über Mazedonien

Makedon.eu - Informationen rund um Makedonien. Wir veröffentlichen Informationen die mit Makedonien in Zusammenhang stehen. Neben Länderinformationen zur Republik Makedonien (D: Mazedonien), finden Sie zahlreiche Artikel zur Geschichte, Kultur, Sprache, Religion, Politik und der Wirtschaft Makedoniens. Wichtige Kontaktdaten wie etwa Konsulate und Botschaften der Republik Makedonien stellen wir Ihnen ebenfalls zur Verfügung.

Makedonien – Vom Adlerhorst zum Weltreich - Informationen über Mazedonien

Einen Verzicht auf den Staatsnamen „Republik Mazedonien“ wird es nicht geben

Mazedoniens Außenminister Nikola Dimitrov suggerierte seinem griechischen Amtskollegen Nikos Kotzias Kompromissbereitschaft im Namensstreit.


Makedonien und seine drei Regionen vor 1913

Makedonien und seine drei Regionen vor 1913

Während die Medien in einigen EU Ländern, unter anderem auch die Medien in Deutschland, die Kompromissbereitschaft der neuen mazedonischen Regierung in dem sogenannten Namensstreit mit Griechenland bejubeln, braut sich in Mazedonien selbst ein gesellschaftliches und politisches Unwetter zusammen. Weiterlesen

Esma Redzepova – Queen of Gypsy Music ist tot


Esma Redzepova, die „Queen of Gypsy Music“, ist im Alter von 73 Jahren in Skopje nach kurzer und schwerer Krankheit verstorben

Flagge der Roma und Esma Redzepova in einem Kostüm mit der Flagge Mazedoniens

Flagge der Roma und Esma Redzepova in einem Kostüm mit der Flagge Mazedoniens

Esma Redzepova, die „Königin der Roma-Musik“, ist im Alter von 73 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit gestern, am 11.12.2016, in Skopje verstorben.  Weiterlesen

USA und Russland weiter auf Konfrontationskurs


Die USA und Russland weiter auf Konfrontationskurs – die Nato will noch mehr Truppen an Russlands Grenzen stationieren, Mazedonien strebt die NATO Mitgliedschaft an, ist jedoch besorgt über die jüngsten Ankündigungen der NATO-Verteidigungsminister.

MIG

Russischer Kampfjet

26.Nov.2016: Am Mittwoch trafen sich die Nato-Verteidigungsminister in Brüssel zu einem zweitägigen Treffen, bei dem über die Pläne und die Umsetzung, Truppen in Ost und Südosteuroa nahe der russischen Grenze zu stationieren gesprochen wurde. Die Rede ist von 4.000 Soldaten. Diese sind konkret unterteilt in vier Kampfeinheiten, diese sollen in unmittelbarer Nähe zu Russland stationiert werden. Weiterlesen